Antwort schreiben  Thema schreiben 
Warhammer - 8te Edition - News, Rumors and Facts
Verfasser Nachricht
Ulli
Beutespezies
*


Beiträge: 608
Gruppe: Besucher
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Warhammer - 8te Edition - News, Rumors and Facts

Moin Moin.

Ich war gestern im braunschweiger GW-Laden und konnte ein paar Fakten zum neuen Warhammer bekommen. Diese stimmen mit den derzeitigen Gerüchten überein.

- Armeeaufbau nach Prozenten. Kategorien von Kern, Elite und Selten bleiben. Aber man darf nun nur max. 25% der Punkte in Helden/Kommandanten investieren, max. 50% in Elite und max. 25% in seltene Einheiten. Min. 25% in Standardauswahlen.

- man darf immer alles ausmessen
- Angriffsdistanzen werden ausgewürfelt: 2W6+B
D.h. mit einem guten Wurf können selbst Zwerge schneller als Elfen sein.
- Kavallerie würfelt 3W6 und nutzt die beiden höchsten.

- Attackiert wird in Ini-Reihenfolge
- Angriff gibt +1 auf Kampfergebnis
- Angst/Entsetzen gibt +x auf Kampfergebnis (Automatische Flucht gegen Angst/Überzahl-Gegner gibt es nicht mehr)
- Kämpfen/Schießen aus 2 Gliedern (alle Glieder nach dem ersten bekommen jedoch nur 1 Attacke)
- Wer 10 Mann breit aufstellt, darf aus einem weiteren Glied aufstellen
- Speere ebenso
- Hochelfen-Speerträger erst recht (d.h. HElfen-Speerträger schlagen aus min. 4 Gliedern zu)
- Bei Kava darf nur der Reiter aus hinteren Gliedern zuschlagen.

- Tendenz zu sehr großen Einheiten (z.B. 20 Mann Silberhelme, 30-40 Zwergenkrieger).

- Boni für Flanke/Rücken kommen nur zum tragen, wenn min 2 Glieder vorhanden sind.
- Oger-ähnliche brauchen nur 3 Mann für Gliederbonus
- HW + Schild erlaubt 6+ Rettung (!) nach vorn.

- Einheiten bewegen sich ähnlich der aktuellen leichten Kava (d.h. einmalige Neuformierung). Mit Musiker darf nach der Neuformierung MW-Test durchgeführt werden. Gelingt dieser, darf man sich anschließend noch bewegen.
- Kombinationen denkbar (das wurde nur sehr kurz erwähnt), dass unter bestimmten Umständen nach dem Angriff noch eine Neuformierung durchgeführt werden kann (Angriff, Gegner zerschlagen/zur Flucht zwingen und anschließend neu formieren)

- Magie:
2W6 Energiewürfel, der höchste davon zeigt die Bannwürfel des Gegners an. Beispiel: 2+5 ergibt 7 EWürfel und 5 BWürfel.
Patzer (Doppel1) gibt es nicht mehr. Totale Energie (Doppel6) gelingt immer, lässt den Magier aber auch die Kontrolle verlieren und ihn oft in einem tiefen Krater enden (Magier im Regiment verliehrt die Kontrolle. Bei Wurf auf die "Patzertabelle" kan nes sein, dass die kleine Schablone auf ihm platziert wird. Alles und jeder erleidet S10 Treffer).

- Schablonen treffen automatisch auch die nur teilweise bedeckten Modelle (ähnlich der aktuellen Skaven)



Mir scheint es, als ob das Spiel sehr viel größer und sehr viel schneller wird. Vor allem aber wird es ziemlich blutig werden, aber auch sehr, sehr zufallsabhängig, wenn ich mir die Sache mit dem Charge so anschaue (2W6+B).
Ob es mir gefällt vermag ich noch nicht zu sagen.
Die Umstellung hinterlässt derzeit einen ähnlichen Beigeschmack wie der Wechsel von 40K 2te Edition zur 3ten. Da hat man auch oft gesagt "das geht ja gar nicht" und "Was hat GW aus dem schönen Spiel gemacht?". Nur um dann doch festzustellen, dass es ziemlich gut gelungen war (aber auch etwas ganz anderes geworden ist als zuvor).

Viele Grüße,
Carsten


Einer für alle und jeder für sich selbst!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.05.2010 11:13 von Ulli.

28.05.2010 8:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Nachrichten in diesem Thema
Warhammer - 8te Edition - News, Rumors and Facts - Ulli - 28.05.2010 8:56

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: