Antwort schreiben  Thema schreiben 
Mortheim: Flori's Flauscheplautzen
Verfasser Nachricht
Glorian Underhill
Rudelwolf
*****


Beiträge: 578
Gruppe: Mitglieder
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #1
Mortheim: Flori's Flauscheplautzen



Die abgebissene Hähnchenkeule knallte auf den Teller, schleuderte ein paar Erbsen in eine Bierkrugnahe Umlaufbahn und verdrängte ein wenig Bratensoße, ehe diese zurück an ihren Platz schwappte und die Keule wie frischer Zement an Ort und Stelle hielt.
Die anderen Halblinge um den Essenschläger hielten in Ihren Bewegungen inne. Was an sich schon eine beachtliche Leistung war. Ein Sprichwort sagt; Komme nicht zwischen einen Wyvern und seine Beute, aber niemand sollte versuchen einen Halbling am Essen zu hindern, oder er bekommt richtige Probleme, beziehungsweise abgebissene Finger obendrein.
Aber jene Halblinge im Herbst des Jahres 2523 unterbrachen ihre Mahlzeit verschreckt. Mit großen Augen und noch größeren Mündern starrten Sie auf den Essensraudi. Sicher ab und zu der eigenen Frau ein Monokel zu verpassen, oder den Dreckshund des Nachbarn eine Kastanie auf die Klöten zu pfeffern war eine Sache, aber Gewalt gegen Essen!? Das ging eindeutig zu weit.

Eine Weile sagte niemand etwas. Die Gruppe Halblinge in dem Gastraum sahen aus wie das Gemälde einer Jagdgesellschaft beim Gelage. Zugegeben, eine Jagdgesellschaft ohne Stiefel, Körperhöhe und mit einem ungesunden Maß an nackten Bäuchlein die aus dem Hosenbund quollen.
Einer der älteren Halblinge fand als erstes die Worte wieder. Gleich nachdem er seinen Mund mit einem Krug Bier freigespült hatte. „Flori“, sagt der betagte Halbling. „Was ist mit dir? Zuviel Pfeffer, oder doch die Pfeilspitze die wir nicht gefunden haben?“
Der angesprochene Halbling starte einen Punkt irgendwo jenseits der Dartscheibe an. Ohne den älteren Halbling anzuschauen antwortete er:
„Nein, keine Pfeilspitze. Es ist das Hühnchen.“
Die anderen Halblinge starrten ihre eigenen Portionen erschrocken an. Es schmeckte und roch wie immer.
„Was soll damit sein Flori? Steffen hat sich mal wieder übertroffen.“
Der Angesprochene Ned Halbstark nickte zustimmend. Er hat all sein Können in den Broiler geworfen die ihm im geheimen von den Geflügelmeistern des Mootlandes beigebracht worden waren. Er dachte schon an eine versteckte Beleidigung und seine Muskelbepackten Oberarme spannten sich bereits an.

„Mit dem Hühnchen ist alles in Ordnung.“ wiegelte Flori ab. Er strich sich mit dem Ärmel über den Mund und schien wie aus einem Traum zu erwachen.
„Das ist es ja. Alles hier schmeckt wie immer! Das Bier das Hühnchen, die gemoppsten Pilze aus Stirland. Einfach alles!“
Flori drehte sich um und schaute die versammelten Halblinge an.
„Aber das reicht mir nicht mehr. Ich will mehr.“
Der ältere Halbling schüttelte den Kopf.
„Was mehr? Immer diese bekloppten Ideen. Willst du den Sahnetopf am Ende des Regenbogens oder was!“
Einige Halblinge begannen zu lachen, verstummten aber schnell als sie merkten dass hier etwas bedeutendes im Gange war.
Flori schüttelte langsam den Kopf, er kletterte zuerst auf seinen Stuhl und von da auf den Tisch. Nach einem kurzen Verschnaufer deutete er auf einen Punkt fern im Westen.
„Ich will die Knochen von Wildschweinen aus dem Reikwald aussaugen.“
Er zeigte nach Süden.
„Ich will in Wein aus Tilea baden.“
Er zeigte nach Norden.
„Ich will in Vodka eingelegte Eier in mir versenken.“
Er zeigte nach Osten.
„Ich will ein Omelet aus Dracheneiern fressen, dass so groß ist wie der Wandteppich da.“
Der ältere Halblinge schüttelte immer noch den Kopf. Er hatte so etwas schon öfter gesehen. Fressgrößenwahn nannten es einige. Die Behandlungsmethode war in der Regel den erkrankten mit einem großen Kochlöffel aus Holz Bewusstlos zu schlagen und dann draußen in den Matsch zu werfen.
Das Problem bestand aber im Moment darin das Flori besagten Kochlöffel nun selber in der Hand hielt und weitere Himmelsrichtungen mit weiteren Speisen bedachte.
„Und wie willst du da hinkommen Flori? Die Wölfe werden dich fressen, oder die Orks, oder die Oger. Aber gefressen wirst du auf jeden Fall. Und erst recht kennst du den Weg nicht.“ Er beendete seine Prophezeiung mit dem Verschränken seiner Armen.
Flori hielt inne. „Du hast Recht ich kenne den Weg nicht. Und ich gehe doch!“

„Und ich werde dir den Weg zeigen.“ Ertönte es aus einer Ecke. Ein Halbling saß dort im Schatten und schmaucht bereits seine beachtliche Pfeife.
„Ich kenne jede Ecke im Mootland, Zeit diesen Pfuhl zu verlassen.“
Einige der jüngeren Halblinge nickten zustimmend. Wenn der Halblingsspäher Tim Mälzbier mit von der Sache war würde man ganz sicher ankommen. Wo auch immer man ankommen wollte, wahrscheinlich. Denn im Mootland war er der erfolgreichste Spurenleser, Pilzesucher und ganz allgemeine gesprochen beste Söldner den es gab. Was im Vergleich der Provinzen des Imperiums allerdings recht schnell wieder an Beachtlichkeit verlor.
„Und du hast meinen Bogen!“ verkündete Alfons Schlüsselbeck, einer der Grenzläufer.
„Und meinen Bogen auch!“ warfen einige der jüngeren Halblinge ein und hebten Ihre Bögen über ihre Köpfe um zu zeigen, dass sie jene auch wirklich besaßen.
In Flori‘s Gesicht breitete sich Freude und Stolz aus. Aber einer fehlte noch damit dieses größte Abenteuer des Zeitalters tatsächlich stattfinden konnte. Sie brauchten den Grillmeister des Mottlandes, sie brauchten den Henseler.

Und jener trat nun vor Flori. Er wischte sich die fettigen Hände an seiner Schürze ab und verkündete feierlich:
„Wenn dies der Entschluss von euch versoffenem Haufen ist, wird sich der Henseler anschließen. Auf Gedeih, Grill und Verderb!“


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.10.2017 7:28 von Glorian Underhill.

16.10.2017 7:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DisposableHero
Leitwolf
******


Beiträge: 2.517
Gruppe: Vorstand
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Mortheim: Flori's Flauscheplautzen

Thumb


No bastard ever won a war by dying for his country. He won it by making the other poor dumb bastard die for his country.
(George S. Patton)

Manuel B.

16.10.2017 14:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jonny_Kanone
Beutespezies
*


Beiträge: 49
Gruppe: Besucher
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Mortheim: Flori's Flauscheplautzen

Na da kriegt man doch fast Lust eine Bande auszuheben Icon_biggrin

16.10.2017 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Glorian Underhill
Rudelwolf
*****


Beiträge: 578
Gruppe: Mitglieder
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Mortheim: Flori's Flauscheplautzen

Jonny_Kanone schrieb:
Na da kriegt man doch fast Lust eine Bande auszuheben Icon_biggrin


Ich habe noch ein Regelbuch über. Icon_wink


17.10.2017 0:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: